Öffnungszeiten: Montag & Mittwoch 7.00–12.00, 13.00–17.00, Dienstag, Donnerstag & Freitag 7.00–12.00, 13.00-16.00
Adresse:
2502 Biel, Florastrasse 28 

 

Wie wichtig uns unsere Zähne und der Mund sind, zeigen die vielen bildhaften Ausdrücke, die in unserer Sprache dazu existieren.

 

Was bedeuten die folgenden Redensarten?

 

ZAHN, ZÄHNE 

- die Zähne zusammenbeißen

- der Zahn der Zeit

- steiler Zahn

- auf dem Zahnfleisch daherkommen/kriechen

- einen Zahn zulegen/draufhaben

- auf den Zahn fühlen

- Auge um Auge, Zahn um Zahn

- einen Affenzahn draufhaben

- etwas zähneknirschend tun

- an etwas die Zähne ausbeißen

- bis an die Zähne bewaffnet sein

- jemandem die Zähne zeigen

- nichts zwischen die Zähne bekommen

- Haare auf den Zähnen haben

- mit Zähnen und Klauen verteidigen

- dem tut kein Zahn mehr weh

- zahnloser Tiger

 

BEISSEN

- in den sauren Apfel beißen

- sich auf die Zunge beißen

- ins Gras beißen

- sich in den Hintern beißen

- auf Granit beißen

- Biß haben

- sich durchbeißen

- verbissen sein

- bissig sein

 

ZUNGE

- es liegt mir auf der Zunge

- sich etwas auf der Zunge zergehen lassen

- doppelzüngig sein

- eine spitze Zunge haben

- mit Engelszungen reden

- einen Knoten in der Zunge haben

- Zungenbrecher

 

MUND

- kein Blatt vor den Mund nehmen

- den Mund nicht halten können

- nicht auf den Mund gefallen

- den Mund zu voll nehmen

- den Mund verziehen

- einen Schmollmund machen

- von der Hand in den Mund leben

- das Wasser läuft im Mund zusammen

 

MAUL

- das Maul halten

- Schaum vorm Maul haben

- das Maul zu weit aufreißen

- jemandem Honig ums Maul schmieren

- ein Plappermaul

- ein Maulheld

- das Lästermaul

- jemandem das Maul verbieten

 

 LIPPEN

- versiegelte Lippen

- ein Lippenbekenntnis ablegen

- eine Lippe riskieren


Wir bieten auch LACHGAS- und KINDERZAHNMEDIZIN-Behandlungen an.